Die faulen Griechen und ihr Hass auf Deutsche

Bevor ich nach Griechenland fuhr, witzelte man mit mir. Einige meinten ich sollte mich vielleicht nicht offiziell als Deutscher ausgeben, denn da könnte ich in Griechenland unschöne Erfahrungen machen. Andere meinten, ich sollte doch nicht zuviel Geld nach Griechenland mitnehmen, schließlich bekommen die eh schon genug von uns. Und noch andere fragten mich, ob ich mir dies wirklich überlegt hätte, in ein Land zu fahren von dem man weiß, es hat was gegen Deutsche. Diese Stimmen hörte ich von den verschiedensten Seiten und ich fragte mich, ob es wirklich eine gute Idee gewesen ist, einen Flug nach Griechenland zu buchen. Die faulen Griechen und ihr Hass auf Deutsche weiterlesen

Staatspleite: Warum ich den Kompromiss in Zypern richtig gut finde

Zypern ist gerettet, zu mindestens vorerst, wie man es heute früh überall lesen konnte. Man hat sich irgendwie dann doch noch geeinigt. Nur ist diese Einigung in meinen Augen einer der Besten der letzten 5 Jahre und vielleicht der Beginn einer Kehrtwende, bei der Rettung bankrotter Staaten. Warum ich dies so sehe, dazu jetzt mehr.

Staatspleite: Warum ich den Kompromiss in Zypern richtig gut finde weiterlesen

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise

Banken werden gerettet, Kreditsuchenden werden die Türen verschlossen. Wer versteht noch was hinter den verschlossenen Türen der Finanzgiganten geschieht. Einer der versucht etwas Licht in das Dunkel des Finanzdickichts zu bringen ist Joseph Stiglitz mit seinem Buch “Im freien Fall”. Jospeh Stiglitz ist ehemaliger Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, ehemaliger Chefökonom der Weltbank und seit langem einer der schärfsten Kritiker unseres Finanzsystems. Sein Buch richtet sich an die Menschen, die verstehen wollen, warum geschah was geschah und was folgen könnte.

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise weiterlesen

Wege aus der Krise – Wie man die Umverteilung von Arm zu Reich stoppt – Eine Vision (Teil 2)

Europa zeigte Stärke und gab in einer Erklärung bekannt, die Zins- und Tilgungsforderungen würden bis auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. Einher ging diese Erklärung mit einem Beschluss, in dem die EZB zukünftig direkt an die Staaten Geld überweist, die in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind. Dieser Zustand existiert nun bereits ein paar Jahre und viele der ehemaligen Gläubiger, kleine Anleger die über Staatsanleihen und Kapitallebensversicherungen verfügen, warten seit längerem auf die Auszahlung ihrer eingefrorenen Geldanlagen. Doch ohne eine Korrektur unseres Steuersystems, ist der Zeitpunkt der Auszahlungen auch weiterhin unbestimmbar.

Wege aus der Krise – Wie man die Umverteilung von Arm zu Reich stoppt – Eine Vision (Teil 2) weiterlesen

Wege aus der Krise – Wie man die Finanzkrise bewältigen könnte – Eine Vision (Teil 1)

Die Finanzkrise beschäftigt uns nun bereits seit mehr als zwei Jahren. Waren es zum Beginn noch die Banken, die uns Kopfzerbrechen bereiteten, wanken in der Zwischenzeit ganze Staaten unter den Auswirkungen dieser Krise. Warum die Finanzkrise trotzdem für viele noch nicht als eigentliche Krise empfunden wird, liegt an zwei Gründen. Zum Einen veränderten sich für die meisten Menschen in diesem Land sehr wenig. Arbeitsplatzabbau und Einschränkungen bei den Gehältern sind wir hier in Deutschland schon seit Jahren gewöhnt. Man könnte davon sprechen, wir wurden auf die Krise vorbereitet.

Wege aus der Krise – Wie man die Finanzkrise bewältigen könnte – Eine Vision (Teil 1) weiterlesen