Warum zwar jeder aber nicht alle Millionäre werden können

In Zeiten der Not haben Menschen die gut erklären können, wie man in kurzer Zeit reich werden kann, Hochkonjunktur. Man berichtet von Erfolgsstorys, wie man in wenigen Jahren zum Millionär geworden ist. Oder man hört Geschichten, wie man mit findigen Geschäftsideen in kurzer Zeit ein Vermögen anhäufen konnte. All diesen Geschichten haftet eine Vision an: Jeder von uns kann Millionär werden. Dabei vergessen wir sehr schnell, jeder schon, aber eben nicht alle. Und bei derzeitigen Entwicklung wird die Zahl der möglichen Anwärter immer geringer.

Warum zwar jeder aber nicht alle Millionäre werden können weiterlesen

Die Geldschöpfung von Banken – eine kritische Betrachtung von Helmut Creutz

Wissenschaftlich ist eine Theorie so lange gültig bis sie wiederlegt wurde. In der monetären Wissenschaft ist dies die Theorie der Geldschöpfung von Banken. Darunter versteht man, dass Banken aus dem nichts Geld schöpfen können und dieses Geld anschließend als Kredite weiter vergeben. Mit den Krediten wiederum verdienen die Banken Zinsen, mit denen sie ihren eigenen Gewinn erhöhen. Diese Geldschöpfung aus dem Nichts, wird von Gegnern des vorherrschenden Geldsystems massiv angeprangert. Mit Recht, denn wenn eine Bank ohne Risiko Geld schaffen kann, wie kann sie dann von ihren Schuldnern, Risikogebühren in Form von Zinsen verlangen? Helmut Creutz ging dieser Theorie jetzt etwas genauer auf den Grund und hat bisher keine Indizien für die Existenz der Geldschöpfung gefunden.

Die Geldschöpfung von Banken – eine kritische Betrachtung von Helmut Creutz weiterlesen

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise

Banken werden gerettet, Kreditsuchenden werden die Türen verschlossen. Wer versteht noch was hinter den verschlossenen Türen der Finanzgiganten geschieht. Einer der versucht etwas Licht in das Dunkel des Finanzdickichts zu bringen ist Joseph Stiglitz mit seinem Buch “Im freien Fall”. Jospeh Stiglitz ist ehemaliger Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, ehemaliger Chefökonom der Weltbank und seit langem einer der schärfsten Kritiker unseres Finanzsystems. Sein Buch richtet sich an die Menschen, die verstehen wollen, warum geschah was geschah und was folgen könnte.

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise weiterlesen

Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht

Wie schaffte es Cäsar ein Weltimperium aufzubauen, obwohl dieses kurz vor dem Untergang stand? Warum war Venedig einst das Herz des europäischen Handels? Wie konnte eine Stadt wie Brügge zu Weltruhm gelangen? Warum waren die Holländer einst die bedeutendste Handelsnation? Wie schaffte es England zu kolonialem Reichtum? Warum gibt es heute den Dollar? Und wie war das eigentlich mit der Weltwirtschaftskrise? Fragen denen Stephen Zarlenga in seinem Buch „Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht“ nachgeht und einen Versuch startet diese zu beantworten.

Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht weiterlesen