Psychologische Kriegsführung und das Leitbild der OPINFO in den 90zigern

Psychologische Kriegsführung ist ein Mittel, mit denen die Militärs seit Menschengedenken agieren, auch wenn der Begriff der psychologischen Kriegsführung erst in der Neuzeit geprägt wurde. In der Bundeswehr wurde dieser Begriff bis 1970 für die entsprechende Einheit der Bundeswehr verwendet, nach 1970 umbenannt in psychologische Verteidigung und ab 1990 als “operative Information”, kurz OPINFO bezeichnet. In einem Buch über Militärspionage bin ich auf die Aufgabe dieser Truppe gestoßen, darunter folgende Aussage “Angriffe auf die Zivilbevölkerung”, was weitere Fragen aufwarf.

Psychologische Kriegsführung und das Leitbild der OPINFO in den 90zigern weiterlesen

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise

Banken werden gerettet, Kreditsuchenden werden die Türen verschlossen. Wer versteht noch was hinter den verschlossenen Türen der Finanzgiganten geschieht. Einer der versucht etwas Licht in das Dunkel des Finanzdickichts zu bringen ist Joseph Stiglitz mit seinem Buch “Im freien Fall”. Jospeh Stiglitz ist ehemaliger Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, ehemaliger Chefökonom der Weltbank und seit langem einer der schärfsten Kritiker unseres Finanzsystems. Sein Buch richtet sich an die Menschen, die verstehen wollen, warum geschah was geschah und was folgen könnte.

Im freien Fall von Joseph Stiglitz – Ein Buch über die Finanzkrise weiterlesen

Die Kriminalisierung von Marihuana, Cannabis oder einfach nur Hanf

Was wäre gewesen, wenn man Marihuana bereits vor 600 Jahren verboten hätte? Christoph Columbus wäre niemals los gesegelt und hätte Amerika entdecken können. Wie auch, schließlich bestanden die Segel, Taue und sogar die Kleidung seiner Leute aus Cannabis. Was wäre gewesen wenn man Hanf erst vor 500 Jahren verboten hätte? Die berühmt Mona Lisa von Leonardo da Vinci wäre nicht entstanden, denn das Original wurde auf Marihuana gemalt.

Die Kriminalisierung von Marihuana, Cannabis oder einfach nur Hanf weiterlesen

Geil auf Konsum oder The Story of Stuff

“Wie soll es in Zukunft weiter gehen?“, fragen sich derzeit viele Menschen auf unseren Planeten, wenn sie sich die globalen Probleme ansehen. Da wäre zu einem das Finanzproblem, welches überall zu spüren ist. Und zum Zweiten das Umweltproblem, welches ebenfalls in aller Munde ist und zum Dritten unser Wachstumsproblem, welches nicht so richtig in die Gänge kommen möchte. Doch vielleicht gibt es ja auch einen Zusammenhang zwischen diesen Problemen? Annie Leonard ging und geht diesen Problemen auf den Grund und präsentiert ihre Ergebnisse in ansehnlichen Kurzfilmen.

Geil auf Konsum oder The Story of Stuff weiterlesen

Warum tötest du Zaid?

Diese Frage stellte Jürgen Todenhöfer einem irakischen Jugendlichen, welcher Anschläge auf Amerikaner verübt. In seinem gleichnamigen Buch berichtet er über die Ansichten, was die Menschen derzeit im Irak über Bin Laden, die Amerikaner und ihre eigene Situation denken. Er erzählt Geschichten, welche ihm zugetragen wurden und beschreibt seinen kurzen Aufenthalt im wohl gefährlichsten Land der Welt.

Warum tötest du Zaid? weiterlesen

Treffen mit dem US-Militär

Vor kurzem las ich ein Buch von Jürgen Todenhöfer. In diesem berichtete er von einer Episode, bei der er ein Gebäude fotografierte, obwohl vor diesem ein Schild hing, „Fotografieren verboten.“ Es kam wie es kommen musste und Jürgen Todenhöfer wurde erwischt und von der Polizei abgeführt. Dies geschah im Iran und sicherlich denkt man sich, wenn man diese Geschichte liest „Nun ja, das ist halt der Iran. Hierzulande würde so etwas nicht passieren.“ Dazu kann ich nur sagen, der Iran ist uns vielleicht viel näher als wir denken.

Treffen mit dem US-Militär weiterlesen

Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht

Wie schaffte es Cäsar ein Weltimperium aufzubauen, obwohl dieses kurz vor dem Untergang stand? Warum war Venedig einst das Herz des europäischen Handels? Wie konnte eine Stadt wie Brügge zu Weltruhm gelangen? Warum waren die Holländer einst die bedeutendste Handelsnation? Wie schaffte es England zu kolonialem Reichtum? Warum gibt es heute den Dollar? Und wie war das eigentlich mit der Weltwirtschaftskrise? Fragen denen Stephen Zarlenga in seinem Buch „Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht“ nachgeht und einen Versuch startet diese zu beantworten.

Der Mythos vom Geld – Die Geschichte der Macht weiterlesen