Alles kostet mehr – Sind Lebensmittel seit 2002 teurer oder billiger geworden?

Im Allgemeinen hat man das Gefühl, alles wird teurer. Bei den Preisen für Strom, Wasser oder Gas, stimmt dies mit Sicherheit. Beim Benzin gibt es an dieser Stelle überhaupt keine Diskussion, dieses ist auf jeden Fall stark angestiegen. Was seit 2002 nicht in demselben Maße anstieg, waren die Gehälter. Doch wenn alles teurer wurde und die Gehälter nicht mit anstiegen, wie kann man sich dann noch so viel leisten? Die Antwort findet man beim Lebensmittelhandel. Dort sind im Vergleich zu anderen Branchen die Preise stark gesunken. Und dies zum Teil sogar um 50 Prozent.

Fünf Prozent Preissteigerung pro Jahr – keine Ausnahme

Der Eurowechsel war für den Einzelhandel im Bereich der Lebensmittel ein echtes Geschenk. Mit einem Schlag gehörten die Jahre mit den mageren Gewinnen der Vergangenheit an. Der Handel nutzte die Gunst der Stunde und passte in vielen Bereichen die Preise nach oben an, sehr zur Unzufriedenheit der Verbraucher. Seit der Einführung des Euros sind die Preise in allen Bereichen stark gestiegen, jährlich um durchschnittlich fünf Prozent, wie wir im letzten Jahr herausfanden. Für diese Berechnungen bezogen wir Dinge des alltäglichen Bedarfs ein und ließen bewusst technische Geräte außen vor. Würde man diese in die Berechnung mit einbeziehen, dann wäre die Steigerung nicht so extrem ausgefallen. Aber mal frei heraus, wer holt sich schon jeden Monat einen neuen Fernseher oder einen Laptop?

Preissteigerung bei Eiern um 118 Prozent

Zum 01.Januar 2002 löste der Euro als neues offizielles Zahlungsmittel die D-Mark ab. In diesem Jahr fielen die Preiserhöhungen besonders ins Gewicht und prägten den Spruch „Euro gleich Teuro“ bei vielen Menschen. Neun Jahre später hat sich im Bereich der Lebensmittel die Situation zu Gunsten der Kunden geändert. Die Preise sind insgesamt gesunken, laut unseren Berechnungen im Durchschnitt um 14,3 Prozent. Dies betrifft natürlich nicht alle Lebensmittel. Markennudeln sind im Preis kräftig angestiegen. Auch der Preis für Milch stieg im Vergleich zu 2002 um rund 30 Prozent . Bei Schokolade sieht es nicht besser aus. Doch den kräftigsten Preisanstieg verzeichneten Eier mit einer Steigerung von 118 Prozent.

Wurstwaren bis zu 50 Prozent preiswerter

Wenn es im Vergleich zu 2002 solche kräftigen Preissteigerung gab, wie kann es dann sein, dass insgesamt die Preise bei den Lebensmittel um über 14 Prozent gesunken sind? Die Antwort findet man bei Preisen für Wurst. Diese sind zum Teil um 50 Prozent gesunken. In einem Land in dem der Wurstkonsum sehr hoch ist, wirkt sich dies positiv auf den Gesamtpreis aus. Auch bei Produkten wie Tee und Zucker ging es für den Preis mächtig abwärts. Sogar Kaffee war teilweise 2002 teurer als heute, obwohl sich dieser Preis gerade wieder angleicht. Bezieht man diese Preise in den Gesamtpreis mit ein, dann erhält man unter dem Strich eine Ersparnis von über 14 Prozent. Inwiefern sich die preislichen Veränderungen auf den eigenen Einkaufswagen auswirken, ist natürlich immer abhängig vom persönlichen Einkaufsverhalten.

Ausgewählte Preise 2011 im Vergleich zu 2002

Produkt Preis in Euro 2002 Preis in Euro 2011
Nudeln – Spaghetti – Buitoni – 500g 0,81€ 1,19€
Margarine – Lätta – 500g – Halbfett 1,79€ 1,69€
Buttertoastbrot – billig – 500g/td> 0,39€ 0,49€
Schwarzbrot – billig – 1kg – ungeschnitten 0,99€ 0,69€
Salami – billig – 200g 1,79€ 0,95€
Schinken – billig – Hinterkochschinken – 200g 2,49€ 1,29€
Zwiebeln – 1kg – billig 0,99€ 0,59€
Milch – billig – 3,5% Fett – 1 Liter 0,45€ 0,60€
Kaffee – Jacobs Krönung (grün) – 500g 5,95€ 4,99€
Zucker – billig – Diamant 1kg 1,79€ 0,85€
Speiseöl Sonnenblume – billig – 1 Liter 0,75€ 1,49€
Senf – Bautzner Senf mittelscharf – 200ml 0,22€ 0,27€
Ketchup – Kraft – 500ml 1,53€ 1,59€
Eier – 10er Pack – billig – Bodenhaltung 0,59€ 1,29€
Schokolade – Ritter Sport Vollmilch – 100g 0,59€ 0,79€

 

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Noch habe ich hier nichts über mich geschrieben, weil so vieles schon auf diesem Blog steht. ;) Diese Bücher habe ich gerade gelesen: Die Tribute von Panem (komplett) Das Schloss Das Parfüm Der Schwarm Der Process Die Kanguruh-Chroniken Das Lied von Eis und Feuer Diese Filme habe ich mir angesehen: Diese Serien habe ich gesehen:

Ein Gedanke zu „Alles kostet mehr – Sind Lebensmittel seit 2002 teurer oder billiger geworden?“

  1. Eine gute Analyse, hinter der zweifellos viel Arbeit steckt – recht so. Leider ist es bei vielen Zeitgenossen anders: Erst mal wird rumgemotzt und dann gekuckt, ob die Behauptungen überhaupt haltbar sind. Und viele vergewissern sich überhaupt nicht, ob ihre Behauptungen den Fakten standhalten, so nach dem Motto: Ich lass mir mein Vorurteil doch nicht durch die Niederungen der Praxis kaputt machen.
    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.