Der Nekormanter

Anmerkung: Diese Kurzgeschichte schrieb ich Ende November 1999. Zu der Zeit beschäftigte ich mich gerade mit dem Tabletop-Spiel Warhammer.

Langsam öffnete sich das Tor zum Friedhof. Mit bedächtigen Schritten betrat Graf von Pestoria die heilige Erde. Irgendwo auf diesem Platze musste sich die Gruft von Gregor dem Allmächtigen befinden. Sein Blick schweifte über das dunkle Gelände. Seine Adleraugen erspähten ein paar vereinzelte Gräber, die mit schmucken Kreuzen verziert waren. Welche Richtung sollte er einschlagen. Er ließ die Aura des Friedhofes in sich einwirken. Irgendwo in östlicher Richtung vernahm er ein Klagen. Dies konnte nur Gregor sein. Man sagte sich das sein Stöhnen immer Nachts besonders gut zu hören war.

Zur selben Zeit begannen sich ein paar Steine aus der Mauer auf der anderen Seite des Friedhofes zu lösen. Nach und nach wurde das Loch immer größer und ein verrunzeltes Gesicht blickte hindurch. Das glühen in seinen Augen warf einen unheilvollen Schatten auf den vor ihm liegenden Grabstein. Mit seichten Schritten durchquerte er das Schlumpfloch, welches nach mühevoller Arbeit geschaffen wurde. Langsam und beständig bewegte sich der Schatten auf das Zentrum des Friedhofes zu.

Graf von Pestoria war sich nicht mehr ganz sicher ob er der Einzige auf dieser heiligen Erde war. Sein Gefühl sagte ihm, dass sich etwas gefährlich auf die Gruft zubewegte. Aber er konnte es nicht richtig zuordnen. War es ein Raubtier oder ein Rivale? Er hob seine Hand und beschwor die Mächte der Finsternis. Dunkle Wolken zogen sich gemächlich über den Friedhof zusammen und ein Wirbel aus dicker Luft umkreisten den Grafen. Die Erde unter ihm bebte. Der Boden öffnete sich allmählich und eine von Maden zerfressene Hand griff nach den Sternen. Mit eine Seelenruhe durchbrach der untote Krieger das Erdreich und schritt auf seinen Erschaffer zu. Der Graf blickt ihn an. „Gehe und suche das Wesen welches eure Ruhe stört.“ Das Skelett nickte und bewegte sich in die Dunkelheit.

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Noch habe ich hier nichts über mich geschrieben, weil so vieles schon auf diesem Blog steht. ;) Diese Bücher habe ich gerade gelesen: Die Tribute von Panem (komplett) Das Schloss Das Parfüm Der Schwarm Der Process Die Kanguruh-Chroniken Das Lied von Eis und Feuer Diese Filme habe ich mir angesehen: Diese Serien habe ich gesehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.