Der Nekormanter

Anmerkung: Diese Kurzgeschichte schrieb ich Ende November 1999. Zu der Zeit beschäftigte ich mich gerade mit dem Tabletop-Spiel Warhammer.

Langsam öffnete sich das Tor zum Friedhof. Mit bedächtigen Schritten betrat Graf von Pestoria die heilige Erde. Irgendwo auf diesem Platze musste sich die Gruft von Gregor dem Allmächtigen befinden. Sein Blick schweifte über das dunkle Gelände. Seine Adleraugen erspähten ein paar vereinzelte Gräber, die mit schmucken Kreuzen verziert waren. Welche Richtung sollte er einschlagen. Er ließ die Aura des Friedhofes in sich einwirken. Irgendwo in östlicher Richtung vernahm er ein Klagen. Dies konnte nur Gregor sein. Man sagte sich das sein Stöhnen immer Nachts besonders gut zu hören war. Der Nekormanter weiterlesen