Infinus AG und die “armen Anleger”

Da hat es mal wieder einen Finanzanleger erwischt, diesmal die Infinus AG. Und auch diesmal ist das Geschrei in den Medien groß. Von Betrug ist die Rede und die armen Anleger wurden um ihr Geld geprellt. Ich kann darüber nur den Kopf schütteln. Die “armen Anleger” sollten eigentlich seit 2008 wissen, mit Geld Geld zu verdienen kennt immer nur einen Gewinner und einen Verlierer. Weiterlesen

Wie soll ich bei meiner Versicherung, Schäden durch Hochwasser melden?

Hochwasser Dresden

Ich möchte euch in diesem Beitrag erklären, wie ihr am Besten Schäden melden könnt, wenn ihr durch das Hochwasser betroffen seid. Denn in den meisten Fällen werdet ihr euch sicherlich fragen, sind meine Schäden überhaupt durch eine Versicherung abgedeckt und wenn ja, wie werden diese am Besten ersetzt. Meine Empfehlung hierzu, zerbrecht euch nicht den Kopf über das Wie, sondern geht folgendermaßen vor. Weiterlesen

Staatspleite: Warum ich den Kompromiss in Zypern richtig gut finde

Zypern ist gerettet, zu mindestens vorerst, wie man es heute früh überall lesen konnte. Man hat sich irgendwie dann doch noch geeinigt. Nur ist diese Einigung in meinen Augen einer der Besten der letzten 5 Jahre und vielleicht der Beginn einer Kehrtwende, bei der Rettung bankrotter Staaten. Warum ich dies so sehe, dazu jetzt mehr.

Weiterlesen

Scheckbetrug aus dem Ausland – Wie man deutsche Unternehmen abzockt

Einige Betrügebanden aus dem europäischen Ausland versuchen derzeit deutsche Unternehmen um mehrere Euros zu erleichtern. Hierzu nutzen die Betrüger die Bedingungen von Schecks aus. Der Versuch des Betruges ist mir zugetragen wurden und funktioniert wie folgt. Weiterlesen

Was verdient eine Bank an 10.000 Euro Sparguthaben?

Auf spiegel.de beschäftigte sich Christian Kirchner mit dem Gewinnsparen der Postbank. Dabei fand er heraus, dass die beworbenen 2,75 Prozent Zinsen für eine Sparsumme von 10.000 Euro selbst im günstigsten Fall nicht erreicht werden können. Trotzdem betreibt die Postbank scheinbar einen immensen Aufwand um an die Sparguthaben neuer Kunden zu kommen. Da stell ich mir doch die Frage warum und was verdient eine Postbank eigentlich an einem Sparguthaben von 10.000 Euro? Weiterlesen

Die Geldschöpfung von Banken – Teil 2 – Fiktion und Realität

In einem vergangenen Beitrag zum Thema der Geldschöpfung von Banken, habe ich die praktischen Erfahrungen von Helmut Creutz und seine Meinung zu diesem Thema vorgestellt. In der letzten Zeit erhielt dieser Beitrag einige Kommentare, in dem man diese Erfahrungen versuchte mit Belegen von Dokumentationen zu wiederlegen. Diese Belege sorgten auch bei mir erneut für Verwirrung, weswegen ich mich noch einmal damit beschäftigte und mit einem Ex-Banker über die Geldschöpfung von Banken sprach. Ich hoffe mit diesem Beitrag kann ich jetzt endlich etwas Licht ins Dunkel bringen. Weiterlesen

Verzicht auf Kreditrückzahlung als Geschäftsmodell

Der Begriff der notleidenden Kredite, ist seit ein paar Jahren und durch die Finanzkrise auch in der breiten Bevölkerung angekommen. Dabei handelt es sich um Kredite, die vom Kreditnehmer nicht mehr getilgt werden können. Diese Kredite versuchen Banken an eine so genannte “Bad Bank” auszulagern und somit aus ihren Bücher zu tilgen. Die Bad Bank wiederum muss jedoch ebenfalls diese Kredite verwalten und ist deswegen dazu übergegangen diese Kredite billigst weiter zu verkaufen, was am Ende den Verzicht auf die nahezu vollständige Kreditsumme durch den Schuldner bedeuten könnte. Weiterlesen

Bundeshaushalt 2013 – Der Schuldenaufbau geht weiter

Ich werde mich hüten in diesem Jahr erneut auf dem Bundeshaushalt herum zu prügeln. Dafür gibt es kaum einen Grund, denn ändern wird sich auch im neuen Jahr nichts. Der Schuldenaufbau geht gemächlich weiter. Im Bereich Arbeit und Soziales plant man erneut Kürzungen. Und das Militär wird auch 2013 der größte Gewinner des Haushaltsplanes sein. Hier die Zahlen leicht verständlich zusammen gefasst.

Weiterlesen

Das islamische Bankwesen – Islamic Banking

Vor längerer Zeit strahlte Arte ein paar Dokus zum islamischen Bankwesen aus. In diesen berichtete der Sender, was die grundlegenden Unterschiede des islamischen zum konventionellen Bankwesen sind. Es wurde aber auch darauf hingewiesen, dass das islamische Banksystem nur sehr wenig Geschäfte im Bereich der Anlageprodukte tätigt, wenn man dies mit den weltweit getätigten Geschäften vergleicht. Zusätzlich gingen die Reportagen auch darauf ein, wie im islamischen Bankwesen die Grenzen von scharia-konformen Produkten zu scharia-orientierten Produkten verschwimmen. Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte und ein paar Randbemerkunugen von mir zu hiesigen Modellen.

Weiterlesen

Studentenkredite – Hoffnung auf ein sorgenfreies Studium oder Schuldenfalle?

Am vergangenen Samstag gab es auf Arte einen interessanten Beitrag zur Verschuldung der Studenten in den USA. Diese Verschuldung hat in den letzten Jahren riesige Ausmaße angenommen, dass man in der Zwischenzeit von einer neuen Blase spricht. Da auch hierzulande immer Öfters solche Kredite angeboten werden, habe ich mal einen Blick auf diese Kredite geworfen.

Weiterlesen