Die Geldschöpfung von Banken – eine kritische Betrachtung von Helmut Creutz

Wissenschaftlich ist eine Theorie so lange gültig bis sie wiederlegt wurde. In der monetären Wissenschaft ist dies die Theorie der Geldschöpfung von Banken. Darunter versteht man, dass Banken aus dem nichts Geld schöpfen können und dieses Geld anschließend als Kredite weiter vergeben. Mit den Krediten wiederum verdienen die Banken Zinsen, mit denen sie ihren eigenen Gewinn erhöhen. Diese Geldschöpfung aus dem Nichts, wird von Gegnern des vorherrschenden Geldsystems massiv angeprangert. Mit Recht, denn wenn eine Bank ohne Risiko Geld schaffen kann, wie kann sie dann von ihren Schuldnern, Risikogebühren in Form von Zinsen verlangen? Helmut Creutz ging dieser Theorie jetzt etwas genauer auf den Grund und hat bisher keine Indizien für die Existenz der Geldschöpfung gefunden.

Weiterlesen

Konsum und Einzelhandel in der DDR zur Wendezeit 1990

Es ist zwar schon ein paar Wochen her, als ich einen Link zu einer Bildergalerie zugesandt bekam, in der Aufnahmen vom November 1990 zu sehen waren. Doch diese Bilder riefen ein paar Erinnerungen in mir wach, die ich bereits erfolgreich verdrängt hatte. Nicht dass es sich dabei um schlimme Begebenheiten handeln würde, aber zu diesem Zeitpunkt befand sich gerade, zu mindestens auf unserer Seite die Welt im Wandel. Ich spreche natürlich von der Wendezeit, die für viele Deutsche aufregende und spannende Zeiten waren. Noch einmal an dieser Stelle einen herzliches Dankeschön an Steffen, der mir genehmigte, die Bilder zu verwenden, die ich als wichtig erachte.

Weiterlesen

Das Vermögen der Europäer: Geldmengenentwicklung in der Eurozone

In einem meiner letzten Artikel, beschrieb ich, wie sich die Geldmenge innerhalb der Eurozone veränderte. Nachdem ich den Artikel online stellte, schoss mir sofort der nächste Gedanke durch den Kopf. Um aufzuzeigen inwiefern man wirklich auf der europäischen Gewinner- oder Verliererseite steht, ist es nicht nur wichtig die deutschen Vermögensverhältnisse zu betrachten, sondern diese mit den Vermögensverhältnissen der anderen Europäer zu vergleichen. Heraus kam eine Statistik, welche die Bevölkerungsentwicklung in den Ländern aufzeigt, die über den Euro verfügen und diese Entwicklung in das Verhältnis zur Geldentwicklung setzt.

Weiterlesen

Club of Rome – Wirtschaftskrise und Kapitalismus

Eigentlich wollte ich einen Beitrag über den „Club of Rome“ verfassen und deren extremen Ansichten zum Kapitalismus. Der Grund dafür waren diverse Aussagen, die ich in den letzten Monaten hörte, welche angeblich von dieser „mysteriösen“ Vereinigung stammten. Darunter Aussagen wie folgende: “Die Auslöschung der menschlichen Rasse dürfte nicht nur unausweichlich sein sondern auch eine gute Sache.” Christopher Manes.

Weiterlesen

Geldmengenwachstum oder was Sie verdienen sollten

Ich hoffe Sie sind am Anfang des Jahres bei ihrem Chef gewesen und haben ihm mitgeteilt, sie möchten in diesem Jahr weniger Geld. Warum? Weil sich die Geldmenge in Europa gegenüber dem Vorjahr um 0,63 Prozent reduzierte. Natürlich sollten Sie diesen Schritt nur wagen, wenn Sie die Jahre zuvor auch eine Gehaltserhöhung um durchschnittlich sieben Prozent durchboxen konnten. Dies haben Sie versäumt? Nun dann sind Sie einer der vielen Verlierer in Deutschland, welche Jahr für Jahr weniger Geld in der Tasche haben. Wie dies funktioniert? Die Antwort findet man im Geldwachstum.

Weiterlesen

Die Zinsgewinner in der Bundesrepublik Deutschland

Man stelle sich folgendes vor. In wenigen Tagen würde das EU-Parlament ein Zinsverbot beschließen, um den ausufernden Staatsverschuldungen entgegen zu wirken. Die Staaten der EU sollen in Zukunft die Möglichkeit erhalten, ihre Schulden zurück zahlen zu können. Doch dafür ist es notwendig, den Schuldenberg nicht weiter anwachsen zu lassen, so die offizielle Erklärung der Regierenden. Bereits kurze Zeit später würde fast jeder deutsche Bundesbürger von der Finanzbranche mindestens ein Schreiben erhalten. In diesem steht, es werden keine weiteren Zinsen auf Sparprodukte gewährleistet, da sich die gesetzlichen Bestimmungen änderten. Sicherlich wäre dies ein herber Verlust für den Großteil der Menschen in Deutschland. Oder etwa nicht?

Weiterlesen