Vielen Dank HP dass ich euch Scheiß-Egal bin

Die Frustration nach dem letzten Update von HP steigt gerade bei mir ins Unermessliche. Der Grund dafür ist das “tolle” Update was sich HP hat einfallen lassen, um seine Drucker Nutzer zu ärgern. Da wird ein Update einfach mal eingespielt und prompt funktionieren daraufhin keine kompatiblen Patronen mehr, sprich der Drucker verweigert den Dienst.

Das Problem dabei ist nur, wenn man nicht gerade auf den einschlägigen Webseiten unterwegs ist, erfährt man davon auch nichts. Ich habe die Info nur per Zufall bekommen. Und zu diesem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, dass auch mein Drucker davon betroffen sein wird.

Natürlich habe ich nicht gleich eine Testseite ausgedruckt, sondern darauf vertraut, dass ich irgendwo auf dem Display des Druckers einen Hinweis erhalte. So in der Form: “Hey deine Patronen sind keine Originalpatronen. Sorry deswegen funktioniert dein Drucker jetzt nicht mehr.”. Aber diese Info suche ich bis jetzt vergeblich.

Als ich mich dann am Sonntag dazu entschieden hatte doch etwas Wichtiges auszudrucken, erhielt ich nur eine Fehlermeldung, dass das Dokument nicht ausgedruckt werden könnte. Von einem “Auftragsfehler im externen Dienst” war da die Rede. Und ansonsten keine weiteren Infos.

Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich bereits woran es liegen könnte. Aber so schnell wollte ich mich eigentlich nicht geschlagen geben. Zumal es an einem Sonntag in Deutschland richtig schwierig wird an neue Patronen zu kommen. Hey ihr Helden von HP, dass habt ihr wahrscheinlich nicht bedacht. Oder?

Als in Deutschland Lebender ist man an diesem Tag richtig im Arsch, wenn man so überrascht wird. Keine Chance irgendwo an Druckerpatronen zu kommen, weswegen ich natürlich das einzige Vernünftige machte und den Drucker auf Werkseinstellungen zurück gesetzt habe. Nur leider war das Ergebnis dasselbe. Nichts funktionierte mehr.

Okay, dachte ich mir, dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und mir einen neuen Satz Patronen holen müssen. Bereits zu diesem Zeitpunkt ärgerte ich mich richtig, schließlich hatte ich doch erst vor rund 2 Wochen die Patronen ausgewechselt.

Der neue Satz Patronen hat dann auch gleich mit über 100 Euro zugeschlagen. Und zu diesem Zeitpunkt dachte ich mir nur noch: Welcher Marketingidiot bei HP ist eigentlich auf die Idee gekommen solch ein Update durchzudrücken? Haben die keine Ahnung welche Menschen welche ihrer Drucker benutzen? Und was dieses Update für viele Menschen in Deutschland finanziell bedeutet? Scheinbar nicht. Oder man hat bei HP nur die Dollar-Zeichen gesehen?

Nachdem ich den neuen Satz Patronen ausgewechselt hatte, wollte ich natürlich gleich losdrucken. Doch das Ergebnis war dasselbe, wie mit den alten Patronen. Der Drucker verweigerte einfach den Dienst. Er ließ sich nicht ansprechen. Ihr könnt euch vorstellen, ich habe gekocht. Über 100 Euro für neue Patronen versenkt und dann Das!

Ich habe dann noch rund 3 Stunden versucht das Problem zu lösen. mir unzählige Webseiten dazu durchgelesen, doch das Ergebnis blieb dasselbe. Der Drucker wollte einfach nicht drucken, natürlich bis auf seine “tollen” Infoblätter.

Nun ja HP, meine Entscheidung ist gefallen. Ihr habt mir in den letzten Tagen soviel Ärger bereitet, keine Sorge, dass werde ich so schnell nicht mehr vergessen. Es war eine schöne Zeit mit euren Produkten, aber ich habe mich entschieden und werde zukünftig eure Produkte meiden. Vielleicht gibt es da draußen noch genügend Unwissende, die ihr so verarschen könnt. Bei mir habt ihr das Fass zum überlaufen gebracht. Was ich daraus lerne? Man kann als Unternehmen jahrelang gut sein und mit einer einer falschen Entscheidung dass komplette Vertrauen zerstören. Schönen Abend noch.

Museumsbesuch online

That’s great. I can now visit museums in the world with Google Arts & Culture. And all without the crowds that sometimes hits the spot. :)

Ich finde das super. Ich kann jetzt Museen weltweit mit Google Arts & Culture besuchen. Und das Ganze ohne die Menschenmassen, die man manchmal vor Ort trifft. Ich hoffe nur da kommen noch mehr. :)

www.google.com/culturalinstitute