Hochkoenig in Saalfelden

alpen-before-after

Before and After created with Lightroom

The Hochkoenig in Saalfelden in the Alps in Austria. The photo is a little bit older, but fortunately the Alps are growing just 4 centimetre in a year. „grin“-Emoticon

Vorher und Nachher erstellt mit Lightroom – Der Hochkönig bei Saalfelden in den Alpen in Österreich. Das Foto ist zwar schon etwas älter, aber zum Glück wachsen die Alpen nur 4 Zentimert im Jahr. Es dürfte somit noch genauso aussehen. „grin“-Emoticon

El Roque, Stadt auf Fels in Gran Canaria

Auf einem kleinem Felsvorsprung in der Brandung des Atlantiks befindet sich der Ort El Roque. Dieser nimmt den gesamten Felsen ein, auf dem sich ein Haus neben den anderen reiht. Spektakulär sind aber nicht die Häuser sonder das Gesamtabiente des Ortes, in dem nur zwei schmale Gassen zur Spitze des

Meinen Originalbeitrag findest Du hier auf ploync.de

Tokaido Straße in Shinagawa

Wer dem Trubel der Hauptstraßen in Shinagawa in Tokio entfliehen möchte sollte unbedingt einen Abstecher zur Tokaido Straße unternehmen. Im alten Edo (ehemalige Bezeichung von Tokio) war dies eine wichtige Poststraße welche Edo mit Koyto verband. Heute ist die Straße der Abschnitt in Shinagawa: Tokaido „Shinagawa-syuku“ genannt wird, eine Einbahnstraße,

Meinen Originalbeitrag findest Du hier auf ploync.de

Mein Kommentar zur Debatte “AfD nicht wählen”

Leider verstehe ich die Kommentare zum Teil überhaupt nicht. Besonders dann wenn rum gejammert wird, dass man die großen etablierten Parteien nicht wählen kann. Muss man ja auch nicht. Alternativen gibt es da wirklich genügend.

Bereits wenn man nur nach “parteien in deutschland” googlet, erhält man jede Menge Ergebnisse mit Übersichten zu Parteien, die man wählen könnte und die nicht in den Schlagzeilen stehen oder in den Parlamenten sitzen.

Ich habe da eher den Eindruck, die meisten Menschen wollen gar keine wirklichen Lösungen, sondern nur einfache Antworten.

Le Mont-Saint-Michel in Frankreich

Wenn du irgendwann einmal in die Normandie fahren solltest und überlegst was du dir dort ansehen kannst, dann sollte, nein dann muss Le Mont-Saint-Michel auf deiner Liste stehen. Hast du diese kleine Gemeinde nicht gesehen was du nicht wirklich in der Normandie. Und auch wenn der Ort von Touristen übervölkert

Meinen Originalbeitrag findest Du hier auf ploync.de

Amiens in Frankreich

Amiens liegt an der Somme im Norden von Frankreich. ca. 140 Kilometer von Paris entfernt. Die Stadt hat etwas über 130.000 Einwohner. Bekannt ist Amiens durch seine Kathedrale, welches das größte Sakralgebäude von Frankreich ist. Das bekannteste Gebäude der Neuzeit ist der Tour Perret, ein beleuchtetes Hochhaus. Die bekannteste Person,

Meinen Originalbeitrag findest Du hier auf ploync.de

Mein Kommentar zur Kolumne: “Schnauze Ossi”

Auch wenn ich kein Befürworter von Schubladen, wie Sachsen, Berliner, Bayern, Pegidisten oder Ausländer bin, finde ich spricht deine Kolumne einen wichtigen Punkt an. Das Problem sind nicht zu viele, sondern zu wenige Ausländer. Und besonders in Dresden, zu wenige fremdländisch aussehende Ausländer.

Doch ich sehe auch noch ein weiteres Problem, welches du ebenfalls in einem Satz angerissen hast. Während in deiner Heimatstadt die Medien über das positive Miteinander berichten, hört man hier in Dresden immer nur Pegida, Pegida, Pegida. Maximal in einem hinteren Teil der Zeitungen findet man eine Meldung über eine positive Aktion, wie zum Beispiel im Dezember des letzten Jahres die X-Mas Tram hier in Dresden.

Ich würde behaupten, die Medien haben gerade hier in Sachsen einen großen Anteil an dem Erstarken von Pegida. Ich weiß von Medienhäusern, dass Beiträge über Pegida bevorzugt gebracht werden, weil sie häufiger gelesen und kommentiert werden. Ich kenne die zum Teil miserable Einnahmensituation der klassischen Medien und zähle an deser Stelle für mich nur eins und eins zusammen. Mehr Leser = mehr Werbeeinnahmen.

Ich denke vieles würde anders laufen, wenn menschlichere Aktionen mehr in den Fokus der Medien rücken würden und die Menschen endlich in Dresden sehen, Dresden ist nicht gleich Pegida, sondern Pegida ist die Antwort auf Fehler aus der Vergangenheit.

Dies ist mein Kommentar zum Beitrag: http://blogs.stern.de/lastcall/schnauze-ossi/